Spiele-Protokolle und Firewalls

Wenn sich mal jemand Second Life angucken will:

Second Life needs to connect to ports 443/TCP, 12035/UDP, 12036/UDP, and 13000-13050/UDP. You should configure your firewall to allow outbound traffic on those ports, and related inbound traffic.

Ok, also TCP ist mit NAT-Firewalls unproblematisch - aber scheinbar will das auch die ganzen UDP-Ports inbound haben. Und wozu braucht ein Gameclient 51 UDP-Ports in einem Block? Und wieso ├╝berhaupt so viele UDP-Ports? Denken Spieledesigner eigentlich manchmal auch ├╝ber das nach, was sie da veranstalten? Im Fall von Second Life wohl nicht ...

tags: SecondLife, Sysadmin